Kooperation zwischen Google Scholar & Thomson Scientifics Web Of Science

Was in letzter Zeit schon auf einigen Mailinglisten kolportiert wurde, ist nun offiziell: Die Zitationsdaten-Indizes Google Scholar und Web of Science (des Anbieters Thomson Scientific) zeigen in ihren Suchergebnissen zusätzlich zu den Ergebnissen der eigenen Zitationszählung zu einem Dokument wechselseitig auch die Ergebnisse des fremden Dienstes an. Die Resultate des Web of Science werden selbstredend nur eingeblendet, wenn der Zugriff für den abfragenden Rechner lizenziert ist. Mehr dazu in Against the Grain unter Thomson Reuters-Google Scholar Linkage Offers Big Win for STM Users and Publishers. Bis Januar 2014 soll die Funktionalität für alle Web of Science-Abonnenten verfügbar sein. Google Scholar strebt offensichtlich keine exklusive Zusammenarbeit mit Thomson Scientific an und steht analogen Kooperationen etwa mit den Datenbanken Scopus (Elsevier) oder PubMed Central (National Institutes of Health) offen gegenüber. Auf den Artikel in Against the Grain machte Walter Umstätter aufmerksam, er verwies wiederum auf eine Meldung in Password Online (noch nicht frei einsehbar).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Attention: I agree that all data entered and my IP address will only be checked and stored by the program Akismet in the USA for spam prevention purposes.
Further information on Akismet and revocation options.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .