Empfehlungen, Stellungnahmen, Deklarationen und Aktivitäten wissenschaftspolitischer Akteure zur Gestaltung des wissenschaftlichen Kommunikationssystems

Im März 2012 erstellte ich im Auftrag der berlin-brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) eine Studie mit dem sperrigen Titel Empfehlungen, Stellungnahmen, Deklarationen und Aktivitäten wissenschaftspolitischer Akteure zur Gestaltung des wissenschaftlichen Kommunikationssystems. Der Bericht ist jetzt abrufbar unter urn:nbn:de:kobv:b4-opus-25174. Auch wenn sich nach wenig mehr als anderthalb Jahren erstaunlich viel getan hat, hier der Abstract zum Paper:

„In den vergangenen zehn Jahren haben sich unterschiedliche wissenschaftspolitische Akteure in verschiedener Weise zur künftigen Gestalt des wissenschaftlichen Kommunikationssystems geäußert und Aktivitäten unternommen, mit denen konkrete Gestaltungsabsichten verfolgt werden. Ziel der Expertise ist es, für Deutschland, die USA und die europäische Ebene eine Übersicht über die verschiedenen Formen der Äußerungen zu gewinnen und deren Inhalt in Form einer Synopse zusammenzutragen, indem wesentliche Übereinstimmungen und Differenzen herausgearbeitet werden. Daneben soll die Expertise die wichtigsten Aktivitätsfelder bestimmen und konkrete Maßnahmen und Aktivitäten, die beispielhaft für bestimmte Aktivitätsfelder stehen, beschreiben.“

Nach Sichtung der Statments einer Vielzahl an Organisationen und Verbünden wurden deren Aussagen vorallem zu diesen Themen genauer analysiert:

  • Wissenschaftliche Infrastruktur mit den Unterpunkten virtuelle Forschungsumgebungen, Forschungsinfrastruktur, Informationsinfrastruktur
  • Wissenschaftliche Publikationen mit den Unterpunkten Open Access & elektronisches Publizieren, Lizenzierung, Hosting, geistiges Eigentum
  • Forschungsdaten mit den Unterpunkten Data-Sharing & Data-Management, Open Access zu Forschungsdaten

Die BBAW stellt den Bericht unter einer CC-By-NC-ND 3.0 Lizenz bereit.

Kommentar verfassen / Leave comment